Besucherzähler

Heute 29

Gestern 29

Woche 29

Monat 1177

Insgesamt 43065

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Döhren - ein Kopfweidenparadies

Im März 2020 suchten Claire-Marie Pape, Ernst Witte und Martin Sölter mit dem Fahhrrad die 132 Kopfweiden in Döhren auf. Claire-Marie fotografierte alle

Kopfweiden und klassifizierte sie nach Standort sowie Dringlichkeit bezüglich Schneiteln. Weiterhin schrieb sie folgenden interessanten Text:                            

Kopfweiden in Döhren 2020

Die Kopfweiden weisen auf eine alte bäuerliche Kultur hin und sind landschaftsbildprägend.

Früher wurden die dünnen Triebe für die Korbflechterei genutzt. Die dickeren Ruten kamen beim Bau von Fachwerkhäusern zum Einsatz. Sie wurden in die Gefache geflochten und dann mit Lehm beworfen. Außerdem wurden die Äste zur Herstellung von Gerätestielen und Brennholzgewinnung gebraucht.

Das Interesse an der Nutzung der Bäume zur Materialgewinnung besteht nicht mehr. Für die Besitzer sind sie zunehmend eine Belastung. Deshalb wurden viele Kopfbäume mittlerweile auch gefällt.

Kopfweiden sollten alle 8 Jahre geschneitelt werden, d.h. alle Äste werden nah am Stammende (Kopf) abgeschnitten. Das ist unbedingt notwendig, weil sonst die Stämme durch die schweren Äste auseinanderbrechen.

Jede dickstämmige Weide ist ein wertvolles Kleinbiotop für sich. Insekten, Pilze, Käfer, Vögeln und Fledermäusen bieten der mit zu Pulver zerfallenem Holz (Mulm) belegte Kopf, der Stamm selbst und das Stamminnere einen Lebens- und Ernährungsraum. Das bedeutet, je älter und dicker, desto schützenswerter sind diese Bäume.

In und um Döhren gibt es noch einen Bestand von 132 Kopfbäumen. Die Kulturgemeinschaft Döhren weiß um die Bedeutung der Bäume und versucht, gemeinsam mit den Eigentümern und Fördermitteln, den Bestand in Eigenleistung zu erhalten.  

  • P1120079
  • P1120080
  • P1120081
  • P1120082
  • P1120083
  • P1120084
  • P1120085
  • P1120086
  • P1120087
  • P1120088
  • P1120089
  • P1120091
  • P1120091a
  • P1120091b
  • P1120092
  • P1120093
  • P1120094
  • P1120095
  • P1120096
  • P1120097
  • P1120098
  • P1120099
  • P1120100
  • P1120101
  • P1120102
  • P1120103
  • P1120104
  • P1120105
  • P1120107
  • P1120108
  • P1120109
  • P1120110
  • P1120111
  • P1120112
  • P1120113
  • P1120114
  • P1120115
  • P1120116
  • P1120117
  • P1120118
  • P1120119
  • P1120120
  • P1120121
  • P1120122
  • P1120123
  • P1120124
  • P1120125
  • P1120127
  • P1120128
  • P1120130
  • P1120131
  • P1120132
  • P1120133
  • P1120134
  • P1120135
  • P1120136
rgu dr